Arbeitsweise

1. Wertschätzung und Respekt

Wir respektieren die Würde eines jeden Menschen. Die Beratung soll in einer Atmosphäre gegenseitiger Wertschätzung und Achtung erfolgen.

 

2. Vertragsverhältnis

Grundlage der Arbeit ist eine Vereinbarung zwischen Berater und Klient, in der alle relevanten Bedingungen für die Beratung geklärt werden.

 

3. Vertraulichkeit

Vertraulichkeit ist Voraussetzung des Beratungsverhältnisses. Der Berater verpflichtet sich zur Verschwiegenheit über alle Angelegenheiten der Klientin, die ihm während des Beratungsprozesses bekannt werden. 

 

4. Transparenz

Der Berater ist in seinen Interventionen transparent und kann diese seinen Klienten begründen. Dies gilt insbesondere für Vertragsänderungen, Rollenklärung und Methodeneinsatz. 

 

5. Allparteilichkeit 

Der Berater bleibt in seiner Grundhaltung neutral, das heisst, er ist bemüht, für alle Beteiligten im Beratungsprozess gleichermassen Partei zu ergreifen. Der Berater ist unabhängig und nicht weisungsgebunden.

Werte

Freude

Freude kommt vom Adjektiv "froh". Wer froh darüber ist, dass er leben darf, wer froh ist, eine Arbeitsstelle zu haben etc., der empfindet Freude. Freude haben bedeutet, eine Sache oder Person positiv zu bewerten, selbst wenn nicht alles perfekt ist. Freude am Leben und der Arbeit bringt ein gutes Klima ins Team. Eine frohe/glückliche Person bringt einen positiven Teamspirit und einfach bessere Leistungen.

Frieden

Das Wort Frieden beschreibt einen Zustand der inneren und äusseren Ruhe und Sicherheit. Der innere Frieden bildet die Grundlage für einen guten Umgang mit sich selbst. Wer (zu)frieden mit sich, dem Job und der Familiensituation ist, wird gute Leistungen bringen können.

Der äussere Frieden bildet den Rahmen für eine gute Zusammenarbeit im Team. Ungeklärte Konflikte sind der grösste Hemmschuh für eine gute Teamperformance. Wer also im Frieden mit sich selbst ist und in einem Team arbeiten kann, in dem Rollen und Konflikte geklärt sind, der kann sowohl lösungs- wie auch kundenorientiert arbeiten.

Freiheit

Der Begriff Freiheit definiert eine Position innerhalb einer Gesellschaft oder Gruppe. Frei ist eine Person wenn sie "vollberechtigt in der Gemeinschaft ist, im Gegensatz zu einem Gefangenen oder Sklaven".

Wer frei ist, kann anderen auf Augenhöhe begegnen. Er/Sie ist frei sich einzubringen und sich selbst zu sein. Die innere Freiheit beschäftigt sich mit Fragen von Süchten, Zwängen, Ängsten etc. aber auch mit Fragen des Selbstbewusstseins und des Selbstvertrauens. Die äussere Freiheit beschäftigt sich mit der strukturellen Rahmenbedingung im Staat, in der Firma und/oder im Team. Dürfen die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sich frei äussern? Fühlen sie sich frei, sich einbringen zu dürfen? Sind Aufgaben, Verantwortung und Kompetenzen geklärt, damit alle mit der grösstmöglichen Freiheit zum Erfolg des Unternehmens beitragen können?

Dafür setze ich mich ein.

Wenn Sie oder Ihr Team nach einer Beratung zufrieden sind, sich befreit fühlen und mehr Freude an der Arbeit – am Leben – haben, dann war unser Prozess erfolgreich.

  • Facebook
  • Grau LinkedIn Icon
  • YouTube

Mitglied beim Berufsverband für Coaching Supervision und Organisationsberatung

Impressum: Philipp Erne | Uitikonerstrasse 9 | 8952 Schlieren | +41 79 262 87 78 | p.erne@businessconversion.ch

Fotos: Anna Schneider Fotographie | www.annaschneider.ch